Loslassen

Sich von etwas zu trennen birgt immer auch einen Abschiedsschmerz in sich. Etwas ziehen zu lassen bedeutet Veränderung und der Mensch fürchtet sich nun mal vor Veränderungen.

Doch im Leben gibt es nur begrenzten Raum, daher ist es oft notwendig, wenn man sich was Neues wünscht, Altes loszulassen! Das gilt sowohl physisch als auch psychisch.

Hinterm Naschmarkt - Wien-Fluss

Es ist wie wenn man an einem Fluss steht, Wasser fliesst davon und frisches Wasser kommt nach.

Das neue Jahr ist ein guter Zeitpunkt um in der Wohnung und in der Psyche etwas zu "entrümpeln". Viel Spaß bei der Befreiungsaktion!

 

Praktischer Tipp: Loslassen kann man üben. Fangen Sie einfach mit kleinen Dingen an: Werfen Sie jeden Tag etwas, wenns auch noch so klein ist, weg. Räumen Sie regelmässig im Kleiderkasten auf und verschenken Sie immer wieder Dinge. Wenn das Gehirn regelmässige Übung beim Loslassen von Gegenständen hat, tut es sich auch bei psychischen Themen leichter.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Franz Kafka)

Reden wir über Ihren Weg!